1. Startseite
  2. »
  3. Beauty
  4. »
  5. Haare
  6. »
  7. Frisuren
  8. »
  9. Die Dauerwelle – peppiger Kult-Trend

Die Dauerwelle – peppiger Kult-Trend

dauerwelle

Die Dauerwelle – peppiger Kult-Trend

Das Wichtigste in Kürze

Wie lange hat eine Dauerwelle Bestand?

Sie hält je nach Art und Pflege etwa zwei bis vier Monate. Mehr dazu hier.

Welchen Preis hat eine Dauerwelle, wenn man zum Friseur geht?

Beim Friseur liegen die Kosten für eine Dauerwelle zwischen 25 und 180 Euro, je nach Haarlänge, Art der Dauerwelle, Salon und Region. Erfahre hier mehr.

Wer kann eine Dauerwelle tragen?

Sie kann von vielen Menschen getragen werden, die gesundes, nicht zu kurzes oder zu langes, glattes oder gewelltes Haar haben. Weitere Infos hier.

Mit einer gut gemachten Dauerwelle bist Du der Blickfang auf jeder Party. Altbewährt und nach wie vor beliebt setzt diese Frisur einen Kult-Trend aus den 80ern fort. Willst Du mehr wissen? Dieser Beitrag fasst Dir die wichtigsten Infos zum Thema zusammen, darunter beispielsweise mögliche Kosten, für wen sich Dauerwellenfrisuren eignen und wie lange diese Frisur meist hält.

Der Trend um die Dauerwellen lebt weiter

Noch heute bringt eine gut gemachte Dauerwelle viele Frauen zum Strahlen.

Mit einer Dauerwelle beschreibt man eine Frisur, bei der das Haar mit chemischen Mitteln zu Locken oder Wellen geformt wird. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gibt es Frisur, die war vor allem in den 80er Jahren sehr beliebt war, schon. Heutzutage kann man verschiedene Arten von Dauerwellen für sich ausprobieren, die je nach Haartyp und Wunsch unterschiedliche Ergebnisse erzielen.

Bei der alkalischen Dauerwelle wird, wie der Name bereits andeutet, eine alkalische Lösung mit einem pH-Wert von 8 bis 9,5 verwendet, um die Haarstruktur zu verändern und kleine, feste Locken zu erzeugen. Zwar ist diese Dauerwelle sehr haltbar, dafür aber sehr aggressiv für das Haar.

Im Gegensatz dazu nutzt man bei einer sauren Dauerwelle eine mildere Lösung mit einem pH-Wert von 6 bis 6,9, um weiche Wellen oder Locken zu erzeugen. Praktisch ist, dass diese Dauerwelle schonender für das Haar ist, leider aber vergleichsweise wenig lange hält.

Die natürliche Aminosäure Cystein gebraucht man bei einer Cystein-Dauerwelle. So kann man das Haar zu Locken formen. Besonders schön: Eine Dauerwelle dieser Art ist sehr sanft und schädigt das Haar nicht.

Tipp: Sie eignet sich besonders für feines oder strapaziertes Haar.

Weiterhin gibt es noch die sogenannte Meininghaus HFK-Dauerwelle. Mithilfe einer speziellen Technik umwickelt man das Haar vor dem Auftragen der chemischen Lösung mit einer Folie und erzeugt so natürliche und voluminöse Locken, die lange halten.

Tipp: Sie sind ideal für gefärbtes oder blondiertes Haar.

Schließlich existieren noch Wasserwellen. Innerhalb des Herstellungsprozesses nutzt man keine Chemikalien, sondern nur Wasser und Hitze. Deshalb sind diese Art der Dauerwellen im Vergleich sehr schonend; sie verleihen dem Haar darüber hinaus ein elegantes Aussehen. Einziger Nachteil: Sie halten nur einige Tage und müssen regelmäßig aufgefrischt werden.

Frischer Wellenglanz – aber für wie lange?

Je nach Art und Pflege hält eine Dauerwelle etwa zwei bis vier Monate. In dieser Zeit solltest Du Dein Haar besonders gut pflegen, da es durch die chemische Behandlung strapaziert wird. Was kannst Du also tun?

Verwende milde Lockenshampoos und Lockenspülungen und vermeide zu viel Hitze beim Föhnen oder Glätten. Du kannst Deine Locken mit einem Lockenstab oder einem Diffusoraufsatz für den Föhn auffrischen oder mit den Fingern in Form bringen.

AngebotBestseller Nr. 1
Remington Lockenstab Pro Soft Curl CI6325, 25 mm, antistatische Keramik-Turmalin-Beschichtung, schwarz/creme | 1er Pack
Remington Lockenstab Pro Soft Curl CI6325, 25 mm, antistatische Keramik-Turmalin-Beschichtung, schwarz/creme | 1er Pack
25 mm Lockenstab für weiche und natürliche Locken; 30 Sekunden Aufheizzeit, automatische Sicherheitsabschaltung nach 60 Minuten
46,99 EUR −36% 29,99 EUR Amazon Prime

In diesem Zusammenhang wichtig: Vermeide es, Deine Haare zu oft zu waschen oder zu bürsten, da dies die Locken zerstören kann. Genieße lieber Deine neue Frisur und experimentiere mit verschiedenen Looks!

Was kosten Dauerwellen?

Der Preis einer Dauerwellenfrisur kann von der Haarlänge, der Art der Dauerwelle, dem Friseursalon, in dem die Frisur gemacht wird, bzw. Region beeinflusst werden. Meistens liegen die Durchschnittspreise für eine Dauerwelle in Deutschland allerdings zwischen 25 und 180 Euro.

  • Dauerwelle für kurzes Haar: 25 bis 80 Euro
  • Dauerwelle bei mittellangem Haar: 30 bis 100 Euro
  • Dauerwelle bei langem Haar: 100 bis 180 Euro
  • Teildauerwelle: 2 bis 7 Euro pro Lockenwickler

Achtung: Durch die Corona-Pandemie können die Preise gestiegen sein, da die Friseure höhere Kosten für Hygiene- und Schutzmaßnahmen ergreifen. Empfehlenswert ist, den Preis für eine Dauerwelle vorher beim Friseur zu erfragen.

Fürs richtige Haar gemacht

Viele Menschen, die sich mehr Locken oder Wellen in ihrem Haar wünschen, können sich eine Dauerwelle machen lassen. Ehe man sich für eine Dauerwelle entscheidet, sollte man sich allerdings über ein paar Dinge im Klaren sein – zum Beispiel, für wen eine Frisur wie diese geeignet ist.

Für gesundes Haar ist eine Dauerwelle zum Beispiel ideal. Das Haar sollte aber nicht zu blond oder zu strapaziert. Die chemische Behandlung kann das Haar sonst nämlich beschädigen oder zum Brechen bringen.

Eine Dauerwelle kann ebenfalls bei verschiedenen Haarlängen eingesetzt werden – nur nicht für sehr kurzes oder sehr langes Haar.

Hinweis: Das Haar sollte mindestens 10 cm lang sein, damit die Wickler gut halten. Zu langes Haar kann zu schwer sein und die Locken fallen heraus.

Ähnliches gilt für die unterschiedlichen Haartypen. Glattes oder gewelltes Haar kann beispielsweise von einer Dauerwelle profitieren, da es mehr Volumen und Schwung bekommt. Krauses oder stark gelocktes Haar kann durch eine Dauerwelle ordentlicher aussehen. Man muss hierbei nur aufpassen, dass das Haar nicht zu trocken wird.

Die Art der Lockenwickler entscheidet darüber, wie groß die Locken werden.

Je nachdem, wie groß oder klein die Lockenwickler sind und welche Art von Dauerwellenflüssigkeit verwendet wird, können unterschiedliche Ergebnisse hinsichtlich der Locken erzielt werden.

Zum Beispiel: Kleine Lockenwickler erzeugen kleine Locken im 80er-Jahre-Stil, große Lockenwickler erzeugen sanfte Wellen oder Beach Waves im modernen Stil.

Dauerwellen: DIY für Zuhause

Wie wird eine Dauerwelle gemacht? Der Friseur wickelt Dein Haar erst auf kleine oder große Wickler – je nachdem, wie groß oder klein Du Deine Locken haben möchtest.

Dann trägt er das entsprechende Mittel auf, das die Struktur Deiner Haare verändert. Zur Erinnerung: Dieses kann sauer oder alkalisch sein.

Nach der Einwirkzeit wird Dein Haar ausgespült und ein Fixiermittel aufgetragen, das die neuen Locken stabilisiert. Dann werden die Wickler entfernt und Deine Frisur ist fertig.

Selbst ist die Frau

Was ist, wenn Du nicht extra zum Friseur gehen möchtest? Kannst Du Dir Dauerwellen auch selbst machen?

Die gute Nachricht: Ja, das geht. Dazu brauchst Du ein paar Materialien und eine gute Anleitung.

Tipp: Hole Dir einen Freund oder eine Freundin zur Hilfe. Allein kann es etwas schwierig sein, Dein Haare richtig aufzurollen.

Bestseller Nr. 1
Wella Professionals Creatine+ Curl N Hair Kit, 205 ml
Wella Professionals Creatine+ Curl N Hair Kit, 205 ml
Für Normales Bis Widerspenstiges Haar; Glänzenderes Haar Mit Mehr Schwung; Stärkt Das Haar Von Innen Heraus
17,66 EUR

Hast Du alles zusammen, kannst Du mit den Dauerwellen starten: Dafür solltest Du Deine Haare mit einem milden Shampoo und Conditioner waschen und sie gut durchkämmen. Schütze Deine Kleidung am besten mit einem Handtuch und verwende Schutzhandschuhe.

Trage danach eine fetthaltige Creme auf die Haut unter dem Haaransatz auf, um sie vor der chemischen Lösung zu schützen, ehe Du die Lockenwickler nach und nach in Deinem Haar befestigst. Beginne mit den dünnen Strähnen am Oberkopf und arbeite Dich nach unten vor.

Im nächsten Schritt solltest Du die Wellenlotion aus dem Dauerwellen-Set gleichmäßig auf die Wickler auftragen. Achte darauf, nicht zu viel oder zu wenig zu verwenden. Die Wellenlotion verändert die Struktur Deines Haares und ermöglicht die Lockenbildung.

Lass die Lotion danach für die angegebene Zeit einwirken. Die Einwirkzeit hängt von der Art der Dauerwelle ab, für die Du Dich entschieden hast.

Spüle die Dauerwelllotion gründlich aus dem Haar, ohne die Wickler zu entfernen. Verwende dazu lauwarmes Wasser und achte darauf, dass keine Rückstände zurückbleiben.

Schließlich musst Du die Fixierlotion aus dem Dauerwellen-Set auf die Wickler auftragen. Warum? Die Fixierlotion stabilisiert die neuen Locken und sorgt dafür, dass sie länger halten. Wieder alles für die angegebene Zeit einwirken lassen und dann ausspülen.

Im letzten Schritt musst Du nur noch vorsichtig die Wickler aus Deinem Haar entfernen und Deine Locken leicht aufschütteln. Das Auftragen eines Conditioners schließt das Ganze ab.

Kann man seine Haare nach der Dauerwelle färben?

Das ist möglich. Du solltest aber darauf achten, besonders vorsichtig zu sein bzw. die richtigen Mittel zu nutzen, um Dein Haar nicht zu sehr zu strapazieren.

Dauerwellen sind ein klassischer Hit

Eine Dauerwelle ist eine Frisur, die durch eine chemische Behandlung Locken oder Wellen in das Haar bringt. Sie kann verschiedene Arten, Kosten und Haltbarkeiten haben, je nachdem, welche Methode und welche Wickler verwendet werden. Auch ist eine Dauerwelle für viele Menschen geeignet, die sich mehr Schwung und Volumen in ihrem Haar wünschen, aber sie erfordert auch eine besondere Pflege und Schonung. Eine Dauerwelle kann beim Friseur oder zu Hause gemacht werden, aber man sollte sich vorher gut informieren und beraten lassen.

Quellen