Kinder und Beruf vereinbaren

Für viele Mütter ist es heute sehr schwierig die Familie und den Beruf unter einen Hut zubekommen. Denn die Familie sollte immer im Vordergrund stehen, denn als Eltern- Teil ist einem diese natürlich besonders wichtig.

Firmen Kitas

Firmen-Kitas erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Oftmals bietet es Ihnen die Möglichkeit, dass die Eltern in der Mittagspause bei Ihrem Sohn oder ihrer Tochter vorbeischauen können. Damit diese die Zeit gemeinsam verbringen können. Auch das gemeinsame Mittagessen kann hier untergebracht werden.

Öffentliche Kitas

Sofern Sie zum Beispiel selbstständig sind oder ihr Arbeitgeber keine Kita anbietet, können sie sich hierfür natürlich auch eine öffentliche Kitaeinrichtung wählen. Auch in der öffentlichen Kita, wird mittlerweile angeboten gemeinsam zu essen oder in der Mittagspause vorbeizukommen.

Kinder und Beruf

Oftmals hat man das Gefühl, dass weniger Zeit für die eigenen Kinder bleibt. Denn wenn man sich in einer Selbstständigkeit befindet, geht sehr viel Zeit für das eigene Business drauf. Sodass man das Gefühl bekommt, weniger Zeit für die eigenen Kinder zu haben. Auch während der Schwangerschaft sollte man bereits anfangen, seinen Berufsalltag umzuplanen und umzugestalten.

Man sollte sich also vorher auf einen Alltag einstellen, indem man sich durchgängig entweder um die Kinder kümmern muss oder aktiv an der Arbeit teilhaben muss. Es ist dann häufig so, dass man nachdem man das Kind zu Bett gebracht hat, noch weiter an seinem Business arbeitet. Man sollte sich also vorher bewusst machen, dass es sich hierbei um einen Vollzeitjob handelt.

Selbstständigkeit als großer Vorteil

Auf der anderen Seite kann die Selbstständigkeit für die Mutter auch eine hohe Motivation mitbringen. Denn durch die Selbstständigkeit kann man sich seine Zeit den Tag über optimal einteilen. Das heißt man kann sich die Zeit auch so einteilen, dass man mehr Zeit für seine Kinder einplant. Aufgrund dessen kann es für viele Menschen auch einen großen Vorteil mit sich bringen, sich die Zeit komplett selbst einzuplanen.

Arbeitszeiten und Kinderbetreuung regeln

Es ist wichtig sich von Anfang an genau zu überlegen, wie viel Zeit man für die Kinderbetreuung benötigt. Denn die Stundenanzahl, die man über die Woche für die Selbstständigkeit benötigt muss klar sein. Damit man folglich auch die Zeit den eigenen Kindern besser planen kann. Das heißt die Arbeitszeiten und Zuständigkeiten sollten vorher so klar wie möglich festgelegt werden.

Im Austausch bleiben

Tauscht euch regelmäßig aus! Denn die meisten Mütter wählen das Homeoffice für die Selbstständigkeit aus. Dies bietet nicht immer die beste Möglichkeit für den Austausch untereinander. Leider ist gerade der Austausch besonders wichtig. Mittlerweile werden schon diverse Foren angeboten, in denen man sich mit anderen Selbstständigen austauschen kann.

Das Homeoffice ist natürlich eine attraktive Methode, da es zum einen nichts kostet und zum anderen Vereinbarkeit mit sich bringt. Wenn nachmittags die Kinder wieder da sind, freut man sich zwar, aber man kann sich mit diesen nicht über das eigene Business austauschen. Daher ist es umso wichtiger sich im Internet über Netzwerke mit anderen selbstständigen Müttern auszutauschen und neue Strategien zu entwickeln.